Polizeitaucher fanden am Nachmittag einen leblosen Körper im Maschener See. Foto: Archivbild - Hamann
Polizeitaucher fanden am Nachmittag einen leblosen Körper im Maschener See. Foto: Archivbild - Hamann

04.06.2019

 

22-Jähriger war seit Sonntag vermisst: Polizei findet Leiche im Maschener See

 

Seevetal/Maschen: Trauriges Ende einer großangelegten Suchaktion. Am Dienstag fanden Polizeitaucher eine männliche Leiche am Rande des Maschener Sees. Die Polizei geht „mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon aus“, dass es sich dabei um den seit Sonntag vermissten 22-Jährigen handelt.

 

Nachdem die Suche nach dem Mann am Montagnachmittag bereits zum zweiten Mal abgebrochen wurde, setzte die Polizei die Suche am Dienstagmorgen fort. Eine Augenzeugin unterstützte die Beamten bei der Suche. Sie zeigten der Polizei die Stelle am See, an dem Sie den Vorfall beobachtet hatte. Anschließend machten sich die Polizisten mit einem Leichenspürhund erneut auf die Suche. An dem Bug eines kleinen Bootes schlug der Vierbeiner dann an. Kurz darauf fanden Taucher einen leblosen Körper. Eine Obduktion soll jetzt die genaue Todesursache klären. Die Polizei geht weiter von einem Unglück aus.