Erst brannten nur die Baumkerzen - nach wenigen Minuten das gesamte Gebäude. Foto: Leserfoto
Erst brannten nur die Baumkerzen - nach wenigen Minuten das gesamte Gebäude. Foto: Leserfoto

16.01.2018

 

Brennender Weihnachtsbaum zerstört Wohnhaus in Buchholz

 

Landkreis Harburg/Buchholz: Die Enkelkinder wollten noch einmal den beleuchteten Weihnachtsbaum sehen. Diesen Wunsch erfüllten die Großeltern den Kindern gern. Leider mit fatalen Folgen. Nach dem entzünden der Baumkerzen fing der Weihnachtsbaum sofort Feuer – nach kurzer Zeit schlugen die Flammen aus dem Dach.

 

Am Dienstag, gegen 17:05 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr zum Brand eines Einfamilienhauses im Buchholzer Sperberweg alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Kräfte stand das Haus bereits im Vollbrand. Die 74 und 75-jährigen Bewohner hatten das Haus zu diesem Zeitpunkt schon mit ihren ebenfalls anwesenden 3 und 7 Jahre alten Enkeln unverletzt verlassen. Nach derzeitigen Erkenntnissen war ein Tannenbaum im Wohnzimmer in Brand geraten. Nach ersten Schätzungen der Polizei beläuft sich der Sachschaden auf rund 200.000 Euro.