Fahrkartenautomat in Meckelfeld gesprengt: Die Polizei sucht Zeugen

Der Bereich um den gesprengten Fahrkartenautomaten wurde von der Polizei weiträumig abgesperrt. Foto: Facebook
Der Bereich um den gesprengten Fahrkartenautomaten wurde von der Polizei weiträumig abgesperrt. Foto: Facebook

Seevetal/Meckelfeld: Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Montag einen Fahrkartenautomaten am Meckelfelder Bahnhof gesprengt und hierbei völlig zerstört. Die Polizei wurde über den beschädigten Automaten erst am Montagmorgen gegen 6 Uhr informiert. Dort vermutet man das sich die Tat bereits gegen 2.40 Uhr ereignet haben könnte. Polizisten sperrten den Bereich um den Automaten am Morgen weiträumig ab. Dann rückten Spezialisten der Bundespolizei an. 


Ein Delaborier überprüfte, ob noch Reste des Sprengsatzes im Automaten vorhanden sind. Im Anschluss erfolgte eine Spurensuche am Automatengehäuse. Ob die Täter Beute machen konnten, ist noch unklar. Der Sachschaden am Automaten beträgt sich jedenfalls auf rund 30.000 Euro. 

In den sozialen Netzwerken wie Facebook war am Montagmorgen einiges über den gesprengten Automaten zu lesen. Zahlreiche Nutzer waren verärgert das der Automat wieder einmal von Unbekannten zerstört wurde und nicht mehr genutzt werden kann. Erst vor ein paar Monaten wurde der Automat mitten in der Nacht gesprengt. 

Erst vor ein paar Monaten wurde der Automat in der Nacht gesprengt. Seit dem konnten Bahnreisende am folgenden Automaten nur noch mit Münzgeld oder EC-Karte bezahlen.

 

Zeugen, die in der Nacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Bahnhofes beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04181 2850 beim Zentralen Kriminaldienst zu melden.