Bei einer Kontrolle auf der B75 sind der Polizei etliche Verkehrssünder ins Netz gegangen. Foto: Polizei
Bei einer Kontrolle auf der B75 sind der Polizei etliche Verkehrssünder ins Netz gegangen. Foto: Polizei

22.11.2018

 

Großkontrolle: Polizei gehen etliche Verkehrssünder ins Netz

 

Landkreis Harburg/Rosengarten: Mit Einsetzen der Dunkelheit haben Beamte des Polizeikommissariats Seevetal am Mittwochnachmittag Verkehrskontrollen auf der B75, zwischen der Autobahnanschlussstelle Dibbersen und dem Ort Nenndorf durchgeführt. „Dabei ging es den Beamten vor allem um die Verkehrstüchtigkeit der Fahrzeuge“, so Polizeikommissar Jan Krüger. Bei 106 kontrollierten Fahrzeugen wurden insgesamt 50 Verkehrsordnungswidrigkeiten festgestellt. Häufig hatten die Fahrzeugführer nicht die erforderlichen Papiere dabei. In einigen Fällen war allerdings auch die Beleuchtung der Fahrzeuge mangelhaft, gerade in der dunklen Jahreszeit eine Gefahr für die Betroffenen und andere Verkehrsteilnehmer. Auch Fahrzeuge mit Sommerreifen gingen den Beamten bei der Kontrolle ins Netz. Ein 19-jähriger Mann hatte mit seinem Audi vor der Kontrollstelle gewendet und damit die Aufmerksamkeit der Beamten auf sich gezogen. Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt hielt der Fahranfänger schließlich an. Bei der Kontrolle seines Fahrzeugs wurde der Grund für sein Verhalten deutlich. Im Auto hatte der 19-Jährige eine Tasche mit rund 10 Gramm Marihuana. Die Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt, ein Strafverfahren eingeleitet.