Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild

18. 05. 2017

 

Nach Unfall: 89-Jähriger gibt Führerschein freiwillig ab

 

Landkreis Harburg/Buchholz: Ein 89-Jähriger Rentner hat am Mittwoch auf einem Parkplatz an der Lindenstraße einen Verkehrsunfall verursacht. Mit seinem Auto rammte er ein anderes Fahrzeug und beschädigte es dabei leicht. Statt auf den anderen Autofahrer zu warten, um für den entstandenen Schaden zu haften, fuhr der 89-Jährige davon. Aufmerksame Zeugen hatten den Unfall aber beobachtet und kontaktierten die Polizei. Erschrocken war der Rentner als die Beamten kurze Zeit später vor seiner Haustür standen und ihn mit dem Vorwurf der Verkehrsunfallflucht konfrontierten. Er gab an den Unfall gar nicht bemerkt zu haben. Von seinem eigenen Fehlverhalten beeindruckt, zog der 89-Jährige für sich die Konsequenzen aus dem Unfall und gab seinen Führerschein direkt bei den Beamten ab.