Durch den Unfall wurde Wohnwagen komplett zerstört. Foto: Hamann
Durch den Unfall wurde Wohnwagen komplett zerstört. Foto: Hamann

31.08.2018

 

Ohne Führerschein: Lkw rast in Wohnwagen und zerstört ihn völlig!

 

Seevetal/Meckelfeld: Auf der Autobahn A1, zwischen dem Maschener Kreuz und der Anschlussstelle Hamburg-Harburg kam es am Mittwoch zu einem Verkehrsunfall. Ein 47-jähriger Mann, der mit einem Lkw in Richtung Hamburg unterwegs war, bemerkte offenbar zu spät, dass sich der Verkehr vor ihm staute. Der Mann raste nahezu ungebremst auf ein vor ihm stehendes Wohnwagengespann auf. Dabei zerstörte der Lkw den Wohnwagen auf ganzer Länge und schob den ziehenden Pkw noch auf einen davor stehen Lkw. Die Trümmerteile des Wohnwagen verteilten sich auf der Fahrbahn. Die Insassen des Pkw kamen mit dem Schrecken davon, der Lkw-Fahrer verletzte sich leicht. Bei der Aufnahme stellte sich heraus, dass der 47-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Während der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten kam es auf der A1 zu Rückstaus von mehreren Kilometern Länge. Der Gesamtschaden wird auf mindestens 20.000 Euro geschätzt.