In Seevetal stehen diverse Straßenbauarbeiten an. Autofahrer müssen sich auf Straßensperrungen und Umleitungen einstellen. Foto: Symbolbild
In Seevetal stehen diverse Straßenbauarbeiten an. Autofahrer müssen sich auf Straßensperrungen und Umleitungen einstellen. Foto: Symbolbild

01. 07. 2017

 

Ran an den Asphalt: Autofahrer müssen sich auf Straßensperrungen einstellen

 

Seevetal: Ran an den Asphalt – Autofahrer müssen sich in der Sommerzeit auf mehrere Straßensperrungen und Umleitungsstrecken einstellen. „Es stehen diverse Straßenbauarbeiten in Seevetal an, unter anderem betroffen sind Meckelfeld, Hittfeld und die Karoxbosteler Chausse“, berichtet Svenja Riebau von der Gemeinde Seevetal.

 

In Meckelfeld muss der Appenstedter Weg wegen Asphaltarbeiten, im Bereich zwischen dem Birkenweg und dem Kornblumenweg vom 3. Juli bis zum 7. Juli 2017 voll gesperrt werden. Von der Sperrung sind auch sämtliche Einmündungen betroffen. Eine innerörtliche Umleitung wird von der Gemeinde ausgeschildert. Von der Sperrung ist auch der Busverkehr betroffen. Fahrgäste sollen die entsprechenden Aushänge an den Haltestellen beachten. Die Straße Haferkamp wird ebenfalls wegen Asphaltarbeiten vom 3. Juli bis zum 7. Juli 2017 auf kompletter Länge vollgesperrt.

 

Neue Trinkwasserleitung – Die Karoxbosteler Chaussee wird vom 3. Juli bis einschließlich 2. August 2017 ab der Winsener Landstraße bis kurz vor die Autobahnbrücke der A7 vollgesperrt. „Für Anlieger, den Busverkehr und den Rettungsdienst ist die Zufahrt gewährleistet“, so Riebau. Auch dort wird eine Umleitung eingerichtet. Diese führt über die Straßen Unner de Bult, Maschener Straße und den Maschener Kirchweg.

 

Auch an der Ohlendorfer Straße in Ramelsloh wird ab sofort gebaut. „Die Kreisstraße K9 wird von der Seevetaler Verwaltung bei Ausbauarbeiten begleitet, die durch die Erweiterung des örtlichen Edeka-Marktes und den Neubau für die Volksbank Lüneburger Heide notwendig wurden.“ so Riebau. Deswegen wird der Verkehr durch eine zusätzliche Ampelanlage einseitig geführt. Die Straßenbauarbeiten sollen in fünf Bauabschnitten so zügig wie möglich umgesetzt werden. Auf Höhe der bisherigen Zufahrt zu „Knolles Markt“ soll eine Querungshilfe installiert werden, die neue mittige Zufahrt soll eine Abbiegespuren erhalten, die den Verkehr künftig deutlich entlasten soll. Parallel zur Baustelle legen Versorger derzeit im Seitenbereich stärkere Leitungen. Am Ende der Baumaßnahmen soll der Gehweg auf der Seite erneuert und die Straßendecke neu asphaltiert werden. Die abschließenden Asphaltarbeiten sollen auf einem Sonntag durchgeführt werden, um die Behinderungen möglichst gering zu halten. Für diese Zeit wird eine Umleitung eingerichtet. Die Arbeiten sollen bis Anfang August abgeschlossen sein.