Sturmtief Xavier sorgte für zahlreiche umgestürzte Bäume im Kreis Harburg.
Sturmtief Xavier sorgte für zahlreiche umgestürzte Bäume im Kreis Harburg.

05. 10. 2017

 

Sturmtief Xavier sorgt für Einsätze und Verkehrschaos

 

Landkreis Harburg/Seevetal: Sturmtief Xavier hat ab den Mittagsstunden für reichlich Wirbel gesorgt. Mit Windböen von bis zu 100 Stundenkilometer fegte das Orkantief übers Land. Die Feuerwehren sind im Einsatz, der Bahnverkehr eingestellt.

 

Etliche Bäume sind im Kreis Harburg am Donnerstag umgestürzt. Mit der Beseitigung der Schäden sind die Retter den ganzen Nachmittag über beschäftigt gewesen. Alleine auf der Straße Rehmendamm zwischen Meckelfeld und Over waren auf einer Strecke von wenigen Kilometern gleich fünf Bäume umgestürzt und mussten von der Feuerwehr beseitigt werden. Zur Hilfe kam ihnen ein dort ansässiger Landwirt. Auch in Emmelndorf, Stelle, Maschen oder Winsen beschäftigten umgestürzte Bäume die Feuerwehr.

 

Aufgrund von Sturmschäden und aus Sicherheitsgründen hat der Metronom den gesamten Zugverkehr in Niedersachsen und Hamburg am Nachmittag eingestellt. Seit den frühen Abendstunden finden auf allen Strecken der Metronom Eisenbahngesellschaft Erkundungsfahrten statt, um die konkreten Schäden an den Gleisanlagen und Oberleitungen zu prüfen. „Nach bisherigen Erkenntnissen sind auf den Strecken durch den Sturm sehr viele Bäume auf die Gleise oder Oberleitungen gefallen. Bis mindestens 20:00 Uhr wird es keine Zugfahrten auf den Strecken des metronom, erixx und enno geben.“, so ein Sprecher der Eisenbahngesellschaft.

Weitere Bilder zu diesem Thema...